Die Schiedsrichter auf der Meisterehrung

Manuel Gräfe mit Klaus Wowereit und Bernd Schultz © BFVHöhepunkt eines jeden Jahres - die Ehrung der klassenbesten Schiedsrichter bei der Meisterehrung des BFV.

Dieses Jahr gab es mit dem "Schiedsrichter des Jahres" Manuel Gräfe und dem Sonderpreis für Sebastian Schmickartz besonderen Grund zum Feiern.

 

Seit der Saison 1994/95 zeichnet der DFB den "Schiedsrichter des Jahres" aus und zum ersten Mal wurde ein Berliner ausgezeichnet - Manuel Gräfe. Grund genug für den Berliner Fußball-Verband ihn mit einem Sonderpreis auszuzeichnen und diesen im würdigen Rahmen mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und BFV-Präsident Bernd Schultz zu übergeben.

Der zweite Sonderpreis für eine außergewöhnliche Leistung wurde an Sebastian Schmickartz übergeben - bester Referee aller Regionalliga-Schiedsrichter und Aufstieg in die 3. Liga. Damit amtieren in allen Spielklassen von der Bundesliga abwärts Berliner Schiedsrichter.

Auch unsere Schiedsrichter der einzelnen Leistungsklassen haben in der letzten Saison Außerordentliches geleistet und wurden vom Vorsitzenden des Schiedsrichter-ausschusses, Bodo Brandt-Chollé, und Bernd Schultz als Klassenbeste ausgezeichnet:

NOFV-Oberliga: Lasse Koslowski

Berlinliga: Martin Schwemmin

Landesliga: Reiner Jäger

Bezirksliga: Noel Cajigas-Soto

Kreisliga A: Fadi El-Kabouli

Pool 1: Ismail Özipek

Pool 2: Torsten Günther

Pool 3: Andreas Janasek

Junioren: Dennis Waegert (Foto auf Homepage JLK)

Senioren: Stefan Nitz