Lehrabend im April

Schreiben des Jahresregeltests © sr-zehlendorf.de

Wie in jedem Jahr stand in diesem Monat die Jahresprüfung an. Zusätzlich wurde Nils Kulinna verabschiedet und die Neuwahl der LG-Leitung wurde durchgeführt.

Jahresprüfung erfolgreich

Immer wieder das gleiche Bild im April: Jahresprüfung. Dieses Mal garniert mit den Wahlen zur neuen Lehrgemeinschaftsleitung. Und um gleich das Wichtigste vorwegzunehmen. Überraschungen gab es weder bei den Prüfungen noch bei den Wahlen.

Der Landeslehrwart Thomas Pust hatte den weiten Weg aus Marzahn auf sich genommen, um die Prüfungen abzunehmen. Mit mehr als 50 Schiedsrichtern war die Lehrgemeinschaft sehr gut besucht und ohne größere Schwierigkeiten konnten die 15 Regelfragen im Ankreuztest absolviert werden. Besonderer Service von Thomas war das sofortige Nachschauen der Bögen und die Bekanntgabe des hervorragenden Ergebnisses für die Lehrgemeinschaft. Sehr viele erreichten die Maximalpunktzahl von 30 Punkten, einige wenige lagen nur unwesentlich darunter.

Nils Kulinna verabschiedet

In der anschließenden Hauptgruppe übernahm Hans-Eberhard Bracklow die ehrenvolle Aufgabe, Nils Kulinna für sein Engagement in der Lehrgemeinschaft Zehlendorf/Steglitz zu ehren. Nach 24 Jahren als Schiedsrichter bis in die Oberliga und elf Jahren in der LG-Leitung verabschiedet sich Nils aus der ersten Reihe der Schiedsrichterei. Hans-Eberhard ließ die vielen Stationen von Nils seit seinem Anfänger-Lehrgang unter Lutz-Michael Fröhlich 1987 über Junioren- und Team-Leistungskader bis in die Oberliga mit einigen persönlichen Erlebnissen noch einmal aufleben und bedankte sich bei Nils im Namen der LG Zehlendorf/Steglitz für das außerordentliche Engagement. Manuel Gräfe als LG-Leiter schloss sich seinen Worten an und überreichte Nils als Dank Eintrittskarten für eine Kabarett-Veranstaltung. Der donnernde Applaus der LG-Mitglieder rundete die Ehrung für Nils ab. Vielen Dank Nils auch von dieser Stelle und alles Gute für die Zukunft.

LG-Leitung bestätigt

Schnell über die Bühne ging dann die Neuwahl der LG-Leitung. Manuel Gräfe blickte zufrieden noch einmal insbesondere auf das letzte sehr bewegende Jahr im Berliner Schiedsrichterwesen mit zwei Vollversammlungen und der Neuwahl des Schiedsrichter-Ausschusses zurück. Hervorgehoben hat Manuel dabei vor allem die positiven Veränderungen für das Berliner Schiedsrichterwesen, welche aus den neuen Strukturen und den neuen Ausschuss unter dem Vorsitzend von Bodo Brandt-Chollé hervorgehen.

Das gesamte LG-Leitungsteam stellte sich im Anschluss geschlossen zur Wiederwahl. Mit Enthaltung der zur Wahlstehenden wurde das folgende LG-Leitungsteam einstimmig wiedergewählt:

  • Lehrgemeinschaftsleiter: Manuel Gräfe
  • stellvertretende LG-Leiter: Christian Paul, Jörg Wehling
  • Jung-Schiedsrichter und Trainingsgruppe: Mareike Glensk

Für die Betreuung des Internetauftritts sind in Zukunft Ansgar Schneider und Fabian Zastrow gemeinsam zuständig.

Manuel Gräfe bedankte sich für das Vertrauen der Lehrgemeinschaft und hofft auf eine erfolgreiche nächste Amtsperiode.

Der nächster Lehrabend findet am 17. Mai 2011 statt.