Beiträge

Lehrabend mit Videoanalyse

Während des Lehrabends

Die Urlaubszeit ist vorbei, der »Ernst des Fußballlebens« hat wieder begonnen. Entsprechend zahlreich fanden sich die Mitglieder der LG am Dienstag zum Lehrabend des Monats August ein. Den Schwerpunkt der Arbeit mit den Jung-Schiedsrichtern legte Angela Hahn auf das Schreiben von Sonderberichten. Alle Schiedsrichter trugen eine Liste mit den notwendigen Inhalten und Formalitäten zusammen. Als Praxisbeispiel muss selbständig ein Sonderbericht über das Foulspiel von Naldo an Klose im Bundesligaspiel Werder Bremen gegen Bayern München vom letzten Wochenende verfasst werden. Diese wurden verglichen und drei beispielhafte Berichte vorgestellt.

Die Hauptgruppe der Lehrgemeinschaft begann mit der wiederholten, aber deshalb nicht weniger erfreulichen Nennung der Aufsteiger. Im allgemeinen Teil informierte Christian Paul über aktuelle Termine und fand in Christian Hahn einen Organisator für die Weihnachtsfeier.

Wie bereits im letzten Monat präsentierte Jörg Wehling die Regeländerungen. Dabei erläuterte er vor allem die nachträglich veröffentlichten Neuerungen. Unterstützt durch die Anmerkungen von FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe wurde deutlich, dass es sich bei den meisten Anpassungen um eine internationale Vereinheitlichung der Regeln handelt und sich die Auslegung einiger Fälle erst einspielen und festigen muss.

Praktische Hinweise durch Videoanalyse

Nach einigen Fragen und Antworten zum neuen Spielbericht ging im Tagungsraum das Licht aus und die Beamer-Projektion an. Manuel stellte Spielszenen aus der aktuellen DVD des DFB vor, die bei der Regelschulung der Vereine zum Einsatz kam. Die richtige Lösung verschiedener Abseits-, Foulspiel- und Handspielsituationen wurde in bekannt hoher Qualität besprochen. Ob »Bleiarm« bei der Abseitsbeurteilung, das Ahnden von Schwalben trotz Kontaktes mit dem Gegner oder die Bewertung von Handspielen bei kurzer Distanz zwischen Schuss und Hand - die Teilnehmer erhielten viele wertvolle praktische Hinweise.