Beiträge

Aus Verbandsschiedsrichter-Ausschuss wird Schiedsrichter-Ausschuss

Der neue Schiedsrichter-Ausschuss

 

 

 

 

 

 

Auf der Vollversammlung der Berliner Schiedsrichter wurden am 21. Mai die Mitglieder des »umbenannten« Schiedsrichter-Ausschusses mit deutlichen Ergebnissen gewählt.

Zu der turnusgemäß stattfindenden Zusammenkunft hatte der Verbandsschiedsrichter-Ausschuss alle Schiedsrichter des Berliner Fußball-Verbandes in die Räume der Technischen Universität geladen. Zu Beginn der Veranstaltung dankte der Präsident des BFV, Bernd Schultz, den anwesenden Referees für ihren aktiven Einsatz zum Wohle des Fußballs. In seinen weiteren Ausführungen ging Schultz auch auf die latente Gewaltbereitschaft auf den Sportplätzen in Berlin ein und machte deutlich, dass der Verband auch künftig allen Erscheinungsformen von Intoleranz, Aggressivität und Gewalt entschieden entgegentreten werde.

Im anschließenden Referat erläuterte Lutz Fröhlich, Mitglied des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses, die Entwicklung des Schiedsrichterwesens auf Bundesebene. Fröhlich gab sich optimistisch, was die Perspektiven von talentierten Berliner Schiedsrichtern im überregionalen Bereich anging.

Ehrung für LG-Leiter Manuel Gräfe

Ehrungen gingen an unseren Lehrgemeinschaftsleiter Manuel Gräfe sowie an Ansetzer Thorsten Lange, die für ihr Wirken jeweils mit der Verdienstnadel des BFV in Silber ausgezeichnet wurden. Ebenfalls geehrt wurde Andreas Ott, langjähriger Referent des Ansetzungsbereichs 2, der sein Amt niederlegte. Gerhard Müller, der Vorsitzende des VSA, erhielt für seine Arbeit durch den Präsidenten Bernd Schultz das Verbandsschild. Ein Dank ging auch an Claudia Grunow für ihr Engagement im Dienste des Schiedsrichterwesens.

Den Teilnehmern der Vollversammlung wurden anschließend die Ergebnisse der Schiedsrichter-Befragung vorgetragen (siehe Extra-Nachricht). Anschließend lagen Anträge des VSA zu redaktionellen und inhaltlichen änderungen der Schiedsrichter-Ordnung vor. So wurden unter anderem die Begrifflichkeiten Schiedsrichter-Ausschuss (statt Verbandsschiedsrichter-Aussschuss), Präsidium (statt Vorstand) und Offizielles Bekanntmachungsorgang (statt Amtliche Mitteilungen) eingeführt. Alle Modifizierungen der Schiedsrichter-Ordnung wurden angenommen.

Schiedsrichter-Ausschuss gewählt

Nach erfolgter Entlastung des bisherigen VSA wurde der Schiedsrichter-Ausschuss für die nächsten drei Jahre gewählt. In offener Abstimmung wurden Gerhard Müller (Vorsitzender), Bodo Brandt-Chollé (Ansetzungsbereich 1), Hans-Jörg Schmid (Landeslehrwart), Hans-Eberhard Bracklow (Beobachtungswesen) und Horst »Schnucki« Heske (Ansetzungsbereich 4) in ihren ämtern bestätigt. Verbandsliga-Schiedsrichter Christian Braun tritt die Nachfolge von Andreas Ott an und übernimmt den Bereich SR-Pool/Untere Herren. Er ist damit das einzige neue Mitglied im SRA, da Bernd Flanderka in geheimer Abstimmung dem alten und neuen Referenten des Jugend-Ansetzungsbereichs, Uwe Specht, unterlag.

Der Artikel wurde mit freundlicher Unterstützung von Axel Schmidt erstellt.