Beiträge

Lehrabend August

Logo LG ZehlendorfAusgestattet mit den aktuellen Szenen des DFB, führte Manuel Gräfe eine Videoschulung durch. In der Jung-Schiedsrichter-Gruppe hat Mareike zuvor das Regelwissen der Teilnehmer aufgefrischt.

Hauptgruppe

Nach einigen organisatorischen Hinweisen und den Glückwünschen an die Aufsteiger im allgemeinen Teil, einem Schnelldurchlauf der Regelanpassungen und der Schwerpunkte aus der Jahresprüfung wurde der Videoplayer gestartet. Manuel Gräfe besprach 31 Spielszenen aus der letzten Saison mit den Teilnehmern des Lehrabends. Die Themenschwerpunkte waren Abseits, Handspiel, Disziplinarkontrolle sowie Zweikampf im Strafraum.

Durch die Abseitsszenen wurde die Schwierigkeit, zwischen passiven und aktiven Abseits zu entscheiden, genauer betrachtet. Wichtig war dabei, dass ein Spieler durch unmittelbare Ballnähe auch ohne Ballberührung in manchen Situationen aktiv ins Spiel eingreift. Außerdem wurde geklärt, wann bei abgefälschten Bällen ein neues Abspiel vorliegt.

Bei den Spielszenen zum Handspiel ging es vor allem um die Unterscheidung zwischen natürlicher und unnatürlicher Handhaltung. Hervorgehoben wurde dabei, dass genaues hinsehen und gegebenenfalls Unterstützung von Assistenten sehr wichtig sind, die Situationen genau zu beurteilen.

Die Szenen zur Disziplinarkontrolle und Zweikampf im Strafraum habe nochmal die Schwierigkeit verdeutlicht, wie wichtig das richtige Stellungsspiel ist, um den besten Einblick zu haben und die richtige Entscheidung bezüglich Verwarnung oder Feldverweis auf Dauer zu treffen.

Jung-Schiedsrichter-Gruppe

Bei den Jungschiedsrichtern wurden zuerst die relevanten Regeländerungen zur neuen Saison besprochen. Anschließend wurde das Regelwissen auf spielerische Weise beim "Regel-Fußball" aufgefrischt.