LG LogoGestern war der erste Lehrabend in der neuen Saison und trotz Ferien mit 25 Leuten gut besucht. Und wie es üblich ist am Saisonanfang, gab es einiges neues zu berichten. So hat Jörg Wehling neben den Glückwünschen an die Aufsteiger über die letzten Entscheidungen/Ergebnisse aus dem Schiedsrichterausschuss berichtet.

LG LogoAuch morgen findet der monatliche Lehrabend statt und wir würden uns über ein zahlreiches erscheinen freuen. Lehrthema werden die Regeländerunen zur neuen Saison sein und "Unsportlichkeiten" als Störfaktoren im Spiel. Weiterhin werden die Änderungen des SR-Ausschusses präsentiert. Also einiges neues und interessantes für euch.

BFV Logo © BFVNach vielen Diskussionen in den letzten Monaten ist es dem SRA insbesondere unter seinem Vorsitzendem Bodo Brandt-Chollé gelungen drei wesentlichen Veränderungen für das SR-Wesen durchzusetzen.

BFV Logo © BFVAm Wochenende fand die Klausurtagung des Schiedsrichter-Ausschusses statt, auf der unter anderem die Aufstiegsentscheidungen innerhalb des BFV in den jeweiligen Spielklassen festgelegt wurden.

Wir gratulieren dazu unseren LGZ-Schiedsrichtern

  • Aufsteigerin in die Landesliga: Mareike Glensk
  • Aufsteiger in die Bezirksliga: Ralf Kisting, Claudio Welzer, Sven Vetter, Nico Belitz (aus Pool)
  • Aufsteiger in die Kreisliga A: Benjamin Eggers

zu ihrem Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse und wünschen ihnen für die kommenden Aufgaben viel Glück und Erfolg.

Horst Mit großer Trauer müssen die Berliner Schiedsrichter einen schmerzhaften Verlust hinnehmen. Horst Heske - von allen nur liebevoll "Schnucki" genannt - ist nur wenige Tage nach seinem 77. Geburtstag verstorben.

Noch am Saisonende vor wenigen Wochen war Schnucki als SR des Pokalfinales der Ü 60 Mannschaften aktiv und leitete die Partie gewohnt souverän. Gewohnt souverän wie in seiner 53 Jahre langen aktiven Schiedsrichterkarriere. Seit 1959 war Schnucki als Schiedsrichter auf den Berliner Plätzen aktiv.

Aber nicht nur als aktiver Schiedsrichter sondern auch als Mitglied des Schiedsrichterausschusses war Schnucki fast 30 Jahre lang an den Geschicken der Berliner SR beteiligt. Sein Herz schlug für die Senioren und Altliga SR, deren Aufbau und Organisation in seinen Händen zu einem festen Grundpfeiler des Berliner SR-Wesens geworden ist.

Das nun sein Herz aufgehört hat zu schlagen, ist für uns alle nur schwer zu verstehen. In Gedanken sind wir bei seinen Angehörigen. Die Berliner Schiedsrichter werden Schnucki ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Beerdigung findet am 12. Juli auf dem Friedhof In den Kisseln in Spandau statt.