50 Jahre Lehrgemeinschaft Zehlendorf/Steglitz, Festveranstaltung am 2. September 2006 im Hotel Steglitz International

Berliner Schiedsrichterlehrgemeinschaft feierte 50-jähriges Jubiläum

02. September 2006 - Am 2. September feierte die Lehrgemeinschaft Zehlendorf/Steglitz mit über 200 Gästen aus dem BFV, dem NOFV aber auch aus vielen anderen Regionalverbänden und aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen wie Politik, Wirtschaft und Sport im Hotel Steglitz International bis in die frühen Morgenstunden ein unterhaltsames und begeisterndes Fest zum 50-jährigen Jubiläum ihres Bestehens.

Gaeste

Das Organisationsteam - C. Paul, N.Kulinna, M. Gräfe, H.-E. Bracklow, R. Welzer, F. Zastrow, J. Halfter, U. Zuchantke

Der Bereich Politik wurde unter anderem durch den Staatsekretär für Bildung, Jugend und Sport Herr Thomas Härtel vertreten. Dazu gesellten sich Inhaber oder Vertreter verschiedener Wirtschaftsunternehmen, wie die des Hauptsponsors Riller & Schnauck (BMW) und auch der Dekra. Repräsentanten des Fußballs, wie die Präsidenten des Berliner Fußball-Verbandes und des Fußballlandesverbandes Brandenburg Bernd Schulz und Siegfried Kirschen sowie der Geschäftsführer des NOFV Holger Fuchs konnten ebenso als besondere Gäste begrüßt werden, wie zahlreiche Vertreter des Schiedsrichtersports. Stellvertretend seien Wilfried Heitmann, Walter Horstmann, Rudi Merk, Lothar Pötschke sowie alle NOFV Schiedsrichter-Assistenten der 1. Bundesliga - Harald Sather, Markus Scheibel, Stefan Weber und Stefan Lupp - genannt. Ebenso besuchten viele einstige Lehrgemeinschaftsleiter wie beispielsweise der ehemalige Berliner FIFA-Schiedsrichter Lutz Fröhlich und der eigens aus München angereiste ehemalige Bundesliga-Assistent Gerd Köpp die Festveranstaltung.

Nach der Begrüßungsrede unseres Bundesligaschiedsrichters Manuel Gräfe, dem Leiter der Lehrgemeinschaft, blickte Hans-Joachim "Hanne" Vogler - ein Mann der ersten Jahrzehnte - in seiner Rede zurück auf außergewöhnliche Ereignisse und Personen der traditionsreichen Schiedsrichtergruppe. Grußworte vom Präsidenten des Berliner Fußball-Verbandes sowie von Vertretern der Politik durften ebenso wenig fehlen, wie gute Unterhaltung mit einem kurzweiligen Showact, Musik und Tanz. Hervorzuheben ist eine besondere Geste des Urgesteins aus der Pfalz - Rudi Merk der dem Jubilar auf höchst amüsante und unterhaltsame Weise einen Gedenkteller überreichte.

Nach der Gründung im Jahre 1955 entwickelte sich die Schiedsrichtergruppe im Süden Berlins zu einer der innovativsten und anspruchsvollsten Lehrgemeinschaften und brachte immer wieder starke Persönlichkeiten aus Ihrer Mitte hervor, die insbesondere das Berliner Schiedsrichterwesen im Laufe der Jahrzehnte entscheidend geprägt haben. Aus Ihrer Mitte gingen unter anderem Berlins einzige Frauen-Bundesligaschiedsrichterin Grit Nestmann und sechs Schiedsrichter der ersten Bundesliga hervor - Ewald Regely, Udo Zuchantke, Winfried Brückner, Uwe Kasperowski, Lutz Fröhlich und aktuell Manuel Gräfe.

Als kleines Dankeschön für Ihre jahrzehntelange Treue zur Lehrgemeinschaft wurden im Rahmen der Festveranstaltung vier besonders verdiente Schiedsrichter - Hans-Eberhard Bracklow, Jörg Halfter, Udo Zuchantke und Jürgen Zuchantke zu Ehrenmitgliedern der LG ernannt. Sie engagieren sich bis zum heutigen Tage seit mittlerweile über 40 Jahren in der Lehrgemeinschaft in den unterschiedlichsten Funktionen.

Zusätzlich zur Festveranstaltung hat die Lehrgemeinschaft einen 116 Seiten umfassenden Streifzug durch die Historie der Lehrgemeinschaft in einer aufwendig gestalteten Jubiläumsschrift zusammengetragen. Ergänzt werden die abwechselungsreichen Artikel zur Lehrgemeinschaft durch äußerst unterschiedliche und hochinteressante Gastbeiträge unter anderem vom ehemaligen Fußballer und heutigen Bundesligatrainer Falko Götz, den uns Schiedsrichtern sehr gut bekannten Herren Hans Ebersberger und Günter Linn sowie von den Journalisten Lutz Lüttig (BILD) und Sven Goldmann (Tagesspiegel).

Einige Impressionen zur Festveranstaltung haben wir auf unserer seit 2002 betriebenen Internetseite www.sr-zehlendorf.de zusammengestellt. Über diesen Weg besteht zudem die Möglichkeit, die „Chronik“ zu bestellen.

Wir freuen uns auf die nächsten 50 Jahre

N. Kulinna und M. Gräfe

Linie zum Seitenabschluss

zum Seitenanfang

sr-zehlendorf.de/50jahre - created by fafa-online.de